Montag, 28. Januar 2013

Eierschlange

Stichwörter: lustige Tiergedichte, Stefan Pölt, Schlangen, Schlangengedicht, Reptilien

Ein Kater unter Schlangen
© Stefan Pölt

„Mein Gott, ging diese Feier lange!“,
beklagte sich die Eierschlange.
„Jetzt jammer nicht, es war dein Wunsch.
Was säufst du auch den Eierpunsch!?“

© Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigungen jeglicher Art nur mit Zustimmung der Rechteinhaber

eBook-Tipp
Birge Laudi
Allerlei Getier

Amazon Kindle Edition
Birge Laudi: Allerlei Getier


***

Tiergeschichten und Tiergedichte online lesen

***

Freitag, 25. Januar 2013

Raubtierfütterung

Stichwörter: lustige Tiergedichte, Andere Dimension, Krokodil, Krokodilgedicht, Reptilien

Raubtierfütterung
© Andere Dimension

Ich esse Schoko, viel zu viel,
Doch damit ist jetzt Schluss.
Ich fütter sie dem Krokodil,
Dem hungrigen am Fluss.

© Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigungen jeglicher Art nur mit Zustimmung der Rechteinhaber

eBook-Tipp
Alfons Pillach und Ronald Henss
Tierisch gut!
Tiergedichte und Tierfotos

Amazon Kindle Edition


***

Don Juan

Stichwörter: lustige Tiergedichte, Andere Dimension, Leguan, Leguangedicht, Echsen, Echsengedicht, Reptilien

Don Juan
© Andere Dimension

Sie kaufte einen Leguan,
Die schönste aller Echsen.
Dann traf sie auf dem Weg Juan -
Auch der zählt zu den Exen.

© Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigungen jeglicher Art nur mit Zustimmung der Rechteinhaber

eBook-Tipp
Alfons Pillach und Ronald Henss
Tierisch gut!
Tiergedichte und Tierfotos

Amazon Kindle Edition


***

Blindschleichengedicht

Stichwörter: lustige Tiergedichte, Alfons Pillach, Blindschleiche, Blindschleichengedicht, Echsen, Reptilien

Noch viel blinder
© Alfons Pillach

Eine liebe Schleichenmutter
schlich mit ihrem Kind nach Futter.
Das Schleichenkind fragte sodann,
warum es denn nichts sehen kann.
Und Mama Schleiche meinte: „Kind,
du bist schon von Geburt an blind.
Mein Schatz, du wurdest blind geboren,
hast früh dein Augenlicht verloren.
Weißt du, selbst große Menschenkinder
sind bisweilen noch viel blinder
als du, denn selbst mit Augenlicht
erkennen sie ihr Elend nicht.“

© Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigungen jeglicher Art nur mit Zustimmung der Rechteinhaber

Dieses und viele weitere Tiergedichte von Alfons Pillach gibt es als eBook
Alfons Pillach und Ronald Henss
Tierisch gut!
Tiergedichte und Tierfotos

Amazon Kindle Edition



Hier gibt es weitere → Tiergedichte von Alfons Pillach online

***

Mittwoch, 23. Januar 2013

Reptilienblog

Stichwörter: Reptilien, Reptilienfotos, Fotografieren, Naturfotografie, Tierfotografie, Tierfotos, Nashornleguan, Cyclura cornuta

Reptilienblog – Einführende Worte



In diesem Blog geht es – wie der Name „Reptilienblog“ sagt – um Reptilien.
In diesem Blog will ich eigene Reptilienfotos und Wissenswertes über Reptilien präsentieren.

Etwas Wichtiges gleich zu Anfang: Ich bin kein Fachmann für Reptilien und habe auch sonst keine besonderen Beziehungen zu Reptilien. Wenn ich hier Informationen präsentiere, dann sind diese allesamt „aus zweiter Hand“. Wo es sinnvoll und notwendig ist, werde ich jeweils die Quellen explizit angeben.

Ich fotografiere gerne und ich bin relativ oft in der freien Natur unterwegs. Dabei ist mein Aktionsradius allerdings außerordentlich klein. Nur selten bin ich mehr als fünf Kilometer Luftlinie von meiner Wohnung entfernt. Diese befindet sich in Dudweiler, das ist der nördlichste Stadtbezirk von Saarbrücken. Meine bevorzugten Fotomotive sind Tiere und Pflanzen. Bei den Tieren gilt mein besonderes Interesse den Insekten und hier vor allem Schmetterlingen und Libellen.
Bei meinen Spaziergängen begegnen mir naturgemäß nur selten Reptilien. Die einzige Ausnahme sind Eidechsen, die ich von April bis Oktober sehr häufig antreffe. An kleineren Teichen sehe ich hin und wieder ein paar Schildkröten. Und sehr, sehr selten läuft mir mal eine Ringelnatter oder eine Blindschleiche über den Weg.
Dass ich trotzdem zahlreiche Reptilienfotos habe, liegt daran, dass ich gelegentlich den Saarbrücker Zoo besuche. Der Saarbrücker Zoo ist zwar sehr klein und das Reptilienhaus ist ebenfalls sehr bescheiden, dennoch kann man dort ein paar Vertreter der vier großen Gruppen – Schildkröten, Echsen, Schlangen und Krokodile – anschauen. Vor allem wenn das Wetter ungemütlich ist, ist das Reptilienhaus mein bevorzugter Ort im Zoo. Sämtliche Fotos von nicht-einheimischen Reptilien in diesem Blog stammen aus dem Saarbrücker Zoo.

Noch ein Wort zum Fotografieren: Meine Fotoausrüstung ist sehr bescheiden. Die meisten Fotos wurden mit einer 159-Euro-Kamera von Fuji aufgenommen. Aber ich denke, die Fotos können sich trotz der bescheidenen Fotoausrüstung sehen lassen.

So – nun wünsche ich allen Besuchern dieses Blogs viel Freude. Da der Blog nach und nach wachsen wird, lohnt es sich, hin und wieder mal reinzuschauen.

***
Nashornleguan (Cyclura cornuta)
Nashornleguan - Cyclura cornuta

* * *